Projekt



ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

Als Werbeagentur stellt man sich ständig die Frage: Was ist es, das einen potentiellen Interessenten veranlasst, eine Broschüre in die Hand zu nehmen, zu öffnen und zu lesen? Was macht das eine Produkt attraktiver, obwohl es die gleichen Leistungsmerkmale besitzt, wie ein anderes? Wie wird ein Mailing gelesen und nicht weggeworfen?
Die eine Antwort gibt es nicht: Es sind eine Vielzahl von Parametern. Dazu gehören natürlich das Corporate Design, die gelernten Markenwerte, das Kundeninteresse am jeweiligen Produkt oder auch die Platzierung des eingesetzten Werbemittels.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor für die Wirkung ist dabei immer auch die Wertigkeit, die ein solches Werbemittel ausstrahlt und damit Aufmerksamkeit erzeugt. Und wie in vielen anderen Branchen ist es auch in der Kommunikation der Laser, der neue Möglichkeiten bietet. Welche das sind, möchten wir Ihnen im Folgen aufzeigen:

Generell gibt es drei unterschiedliche Einsatzzwecke für den Laser bei der Veredelung von Oberfläche. Die Leistung des Lasers lässt sich so einstellen, dass er die Oberfläche lediglich verfärbt, dass er die Oberfläche bis zu einer definierten Tiefe abträgt oder, dass er das Material vollends durchtrennt.

Im Falle der Lasergravur bieten sich besonders organische Materialien an. Bei Ihnen verdampft der Laser Teile des Materials und lässt so Gravur-artige Effekte entstehen. Zusätzlich sorgt der Prozess für eine Farbveränderung. Besonders eindrückliche Effekte lassen sich auf Holz und Papier realisieren. Welche Effekte dabei genau entstehen ist abhängig vom gewählten Holz oder Papier.

Die Laserbeschriftung funktioniert je nach Material technisch unterschiedlich und erzeugt entsprechend unterschiedliche Effekte. Durch den Laser lassen sich z. B. zuvor aufgebrachte Farben entfernen, Oberflächenstrukturen verändern und damit Kontraste generieren oder es lassen sich Okitdationseffekte erzeugen. Generell von Vorteil bei allen Verfahren ist die hohe Langlebigkeit und der flexible Einsatz des Lasers.

Die dritte Variante der Laserveredelung, das Laserstanzen lässt sich auf den ersten Blick nicht unbedingt vom normalen Stanzen unterscheiden. Erst die extreme Detailtreue, die durch die enorme Präzision von Lasern erreicht wird, wäre mittels normaler Stanzform undenkbar. Vor allem beim Einsatz auf Papier lassen sich beeindruckende Effekte erzielen. Und auch weiteren Veredelungsvarianten nach der Laserstanzung steht nichts im Wege.

Allen Verfahren gemein ist, dass sie viel Erfahrung voraussetzen, um bei der Produktion keine Überraschungen zu erleben. Erfahrungen, die wir durch die intensive Beschäftigung mit Lasern erworben haben und für unsere Kunden einsetzen.

www.facebook.com/oldskateboards
 
ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

ID&CO Insights: Veredeln mit Laser

Diese Projekte könnten Ihnen auch gefallen
Was kann
ID&CO für Sie
tun?
ID&CO GmbH
Nikolaistraße 2
80802 München

Tel: +49 (0) 89 / 41 11 864-0
Fax: +49 (0) 89 / 41 11 864-10
Mail: info@idco.de